Diversität

13.15 - 14.45 Uhr: Workshop "Gender-Vielfalt: Grundlagen, aktuelle Veränderungen und Handlungsbedarf an Hochschulen"

Referent:

Dr. Tamás Jules Fütty, Institut für Pädagogik

Zielgruppe:

Mitarbeitende und Lehrende

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich über das Online-Formular

Ort:

Wilhelm-Seelig-Platz 3, Raum 3

Weitere Informationen:

Im Oktober 2017 hat das deutsche Bundesverfassungsgerichts entschieden, dass ein dritter positiver Geschlechtseintrag neben "männlich" und "weiblich" möglich sein muss. Der Gesetzgeber wurde angewiesen die verfassungswidrige Regelung im Personenstandsrecht bis zum 31.12.2018 entsprechend zu ändern. Gleichzeitig wurden die invasiven nicht-konsensualen geschlechtsangleichenden Operationen an Inter*(geschlechtlichen) Kindern im Kleinkindalter – die seit Jahrzehnten national wie international als besonders gravierende Menschenrechtsverletzungen kritisiert werden - nicht als verfassungswidrig verboten.
Was haben Normen mit Gewalt und Geschlecht zu tun? Welche spezifischen Regelungen und Diskriminierungen gibt es im Hinblick auf Geschlechtsidentität? Welcher Handlungsbedarf besteht auch an Hochschulen? Diesen Fragen werden wir uns in diesem Workshop widmen.
Ziele des Workshops:

  • Die eigene Gender-Kompetenz erweitern durch Wissen zu geschlechtlicher Vielfalt
  • Begriffe zu Gender kennen und verstehen
  • Ein Verständnis für strukturelle Diskriminierungen hinsichtlich Geschlechtsidentität auch im Bereich Hochschule entwickeln
  • Einen Praxistransfer beginnen: Was könnte dies für die eigene Arbeit bedeuten?