Diversität

Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung

Bundesweit gehört die CAU zu den wenigen Universitäten mit einem Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung. Ende November 2019 wurden vier Jahre Umsetzung zahlreicher inklusionspolitisch relevanter Vorhaben feierlich an der Landesuniversität begangen. In der Festveranstaltung waren neben der Vizepräsidentin, Prof. Pistor-Hatam, der Vortrag "Die Förderung von Inklusion über Aktionspläne zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention - Bedeutung und Potenziale für Hochschulen in Deutschland" von Marco Miguel Valero Sanchez und der Kommentar des Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung, Dr. Ulrich Hase, zu hören. Zu den Gästen gehörte auch der ehemalige Staatssekretär, Rolf Fischer, der die Erarbeitung des Aktionsplans unter der Leitung von Prof. Uta Klein und Beteiligung Ihres Teams des Arbeitsbereichs Gender & Studies ermöglicht hat.

Seit Ende 2015 wurden mehr als 30 Maßnahmen sowie eine Reihe zusätzlicher inklusionsorientierter Initiativen und Projekte inner- und außerhalb der fünf Arbeitsgruppen (Studium und Lehre, Beschäftigte, Forschung, Barrierefreiheit in Gebäuden und auf dem Campus sowie Barrierefreies Web und Öffentlichkeitsarbeit) umgesetzt. Zu den bedeutsamsten Erfolgen und Fortschritten gehören hierbei die unbefristet tätige Beauftragte für Studierende mit Behinderung/chronischen Krankheiten und die Inklusionsbeauftragte/Beauftragte der Arbeitgeberin, der Arbeitsplatz für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen in der Zentralbibliothek, die Handreichung "Barrierearme Lehre" des PerLe-Projektes und die zahlreichen Seminar- und Trainingsangebote der Hochschuldidaktik, der Wissenschaftlichen Weiterbildung, des Zentrums für Lehrerbildung und des Instituts für Inklusive Bildung. 

Der Inklusionsbeirat, besetzt mit Externen und Universitätsangehörigen und geleitet von Dr. Ulrich Hase, begleitet die Verwirklichung inklusionspolitisch relevanter Vorhaben an der CAU. Einen Beitrag zur Umsetzung des Plans finden Sie in der UniZeit 99.

Für Rückfragen zum Aktionsplan und zu den Möglichkeiten der Mitarbeit stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.