Diversität

Handlungsfeld Diversität

Als größte Universität in Schleswig-Holstein engagieren wir uns für gerechte Chancen, Bildungszugänge und umfängliche Teilhabe an Lehre, Studium, Forschung, Technik, Verwaltung und Weiterbildung. Auditierungsverfahren wie „Vielfalt gestalten“ des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft und Projekte wie der universitäre Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung tragen hierbei zur Anerkennung, Wertschätzung und Förderung von Vielfalt sowie zur Sichtbarmachung und zum Abbau noch vorhandener Diskriminierung in allen Bereichen der Universität bei.

Gesetzliche Vorgaben, z.B. des Grundgesetzes (GG), des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) und des Hochschulgesetzes (HSG) verweisen auf die Pflicht staatlich geförderter Bildungsinstitutionen, für gerechte Chancen und den Diskriminierungsschutz ihrer Angehörigen zu sorgen. Auf die unterschiedlichen Formen von Diskriminierung und Gewalt wird hierbei auf allen Ebenen und unter Anwendung der im Hochschulkontext gegebenen Möglichkeiten reagiert.

Die normativen Ansprüche und gesetzlichen Vorgaben berücksichtigend, zielt die gesamtuniversitäre Diversitäts- und Antidiskriminierungsarbeit schließlich auch auf die Gewinnung und Förderung hervorragender Personen und Ideen sowie auf das Zusammenbringen vielfältiger Perspektiven in allen Bereichen der Universität ab.

Diversitätsfonds der CAU Kiel zur Initiativen- und Projektförderung [Einreichungsfrist: jeweils 1. April und 1. Oktober des Jahres] Gern beraten wir Sie vor der Einreichung Ihres Antrages.
Ausschreibung des Aenne-Liebreich-Preises für Abschlussarbeiten und Dissertationen der Diversity Studies [Einreichungsfrist: 1. April 2021]